()

Sportwetten gehören, wie Spielautomaten in online Casinos, für viele zum Sport einfach dazu, wie der Priester zur Kirche. Mehr als die Hälfte aller Deutschen hat schon einmal eine Wette abgeschlossen, nicht immer nur im Sportbereich, sondern auch mal auf den ESC oder E-Sport. Unsere Meinung nach ist es also höchste Zeit zu erklären, wie Sportwetten funktionieren. Unser Beitrag richtet sich dabei sowohl an Anfänger als auch Fortgeschrittene.

Dabei werden wir zuerst die absoluten Grundlagen wie Quoten, Wettarten und Buchmacher, von Sportwetten erklären. Danach erklären wir dir die unterschiedlichen Wettmärkte und worauf man wetten kann. Natürlich werden wir dir auch Tipps gegeben, um deine Gewinnchancen beim Wetten zu erhöhen. Für unseren Beitrag setzen wir kein Vorwissen voraus.

Die besten Anbieter für Sportwetten

Exklusiv in Deutschland 07/2022:
GreatWin Casino
100% Bonus bis 500 € + 200 Freispiele
Keine Limitierungen, keine Spielpausen

5.0

Neues Online Casino mit EU-Lizenz

Testsieger Gesamt 07/2022:
SilverPlay
125% Bonus bis 1000€
Ohne 5 Sek., ohne Limit & kein Video-Ident

5.0

Keine Beschränkungen mit EU Lizenz

Testsieger EU-Casinos 07/2022:
Cazimbo
1000€ Bonus + 150 FS
Schnelle Spins, ohne Limit & Verifizierung

5.0

EU-Lizenz - ohne Einschränkungen

Slot Paradies:
Oh My Spins 100% bis 500€ Bonus + 200 FS
Prize Drops, Cashback & Reload Boni

4.8

Keine Limits & Regularien

Ohne Limit!:
Casinoly
Bis 500€ Bonus + 200 Freispiele
Schnelle Spins, hohe Einsätze

4.5

Spielen ohne Einsatz-Limits

4-in-1-Super-Casino-Paket:
DACHbet Casino
350% Bonus bis zu 1000€
Bonuscode: DBETWEL125

4.5

EU Lizenz & Schnelle Spins

Die Grundlagen von Sportwetten einfach erklärt

sportwetten

Bevor wir uns die unterschiedlichen Bestandteile einer Sportwette anschauen, hier eine kurze Definition und eine kleine Geschichtsstunde. Bei Wetten geht es also um den Ausgang eines Sportereignisses.

Der Duden beschreibt den Begriff „Wette“ wie folgt: „Eine Vereinbarung zwischen zwei Personen, wonach derjenige, der mit seiner Forderung recht hat, von einer anderen Person etwas (z. B. Geld) erhält.“

Das Wort “wetti” oder “wete” oder “wet” taucht schon im Alt- und Mittelhochdeutschen verwendet. Sinngemäß übersetzt geht es darum, sich zu verpflichten, die eigenen Schulden abzuzahlen. Daraus hat sich mit der Zeit Wette entwickelt, woraus wiederum andere Wörter entstanden sind. Das Wort „Wettlauf“ gibt es schon seit dem 15. Jahrhundert, die Wörter „Wettrennen“ und „Wettstreit“ seit dem 16. Jahrhundert und schließlich das Wort „Wettbewerb“ seit dem 18. Jahrhundert.

Das wichtigste im Überblick:

  • Seit jeher haben Sportwetten einen hohen Unterhaltungswert
  • Es handelt sich um eine Abmachung über die Ergebnisse eines Sportevents
  • Die Wettquoten werden von einem Buchmacher festgelegt
  • Der online Sportwetten Markt wächst schneller als der offline Markt
  • Wette nur bei seriösen Anbietern

Wer oder was ist der Buchmacher?

Aus der Definition geht eines ganz klar hervor, bei Sportwetten handelt es sich um eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien. Dabei stehen die beiden Parteien in der Regel mit ihren Vorhersagen in Konkurrenz zueinander. Bei modernen Wetten, vor allem im Internet, ist der Ablauf etwas anders. Wie der Name schon verrät, stellt dir der Wettanbieter eine Anzahl unterschiedlichen Wetten zur Auswahl, setzt aber nicht gegen dich.

Auf der Webseite des Sportwettenanbieters, wie zum Beispiel Cazimbo, entscheidest du lediglich auf welche Events und vor allem auf welchen Ausgang du deinen Tipp platzieren willst. Der Tipp ist deine Vorhersage und das eingesetzte Geld. Deine Konkurrenz ist der Buchmacher (auch Bookie genannt). Der Buchmacher bietet dir Quoten an, um gegen ihn zu setzen, dabei gilt umso wahrscheinlicher der Ausgang einer Partie, umso niedriger die Quote und umgekehrt. Der Buchmacher und Wettanbieter sind in der Regel derselbe Anbieter sein, allerdings ist das nicht immer der Fall.

Sportwetten Quoten erklärt

Wir haben jetzt viel über Quoten geredet, doch was genau verbirgt sich dahinter? Hinter Wettquoten verbirgt sich das Angebot, das dir der Wettanbieter bzw. Buchmacher macht. Quoten geben an, wie wahrscheinlich der Buchmacher das Ergebnis einer Wette einschätzt. Je höher die Wettquoten sind, desto unwahrscheinlicher ist es, dass dieses Ereignis eintritt. Du kannst die prozentuale Wahrscheinlichkeit ganz einfach mit der folgenden Formel berechnen:

  • Wahrscheinlichkeit = 1 / Quote * 100
  • Erstes Beispiel: Quote 1,50 = 71,42 % Wahrscheinlichkeit
  • Zweites Beispiel: Quote 2,00 = 50 % Wahrscheinlichkeit
  • Drittes Beispiel: Quote 5,00 = 20 % Wahrscheinlichkeit

Aber wie funktionieren Sportwetten jetzt und was sagen dir diese Quoten und Wahrscheinlichkeiten? Wettanbieter definieren selbst, ob Wetten sicher sind oder nicht. Du machst im Prinzip dasselbe, wenn du Quoten vergleichst. Wenn du der Meinung bist, dass der Buchmacher die Wahrscheinlichkeit als zu niedrig einstuft, dann hast du die ideale Quote und Chance für deinen Wettschein gefunden. Wieso? Der Buchmacher überschätzt im Gegenteil seine eigene Quote. Der Showdown der Wetten beginnt.

An dieser Stelle wollen wir darauf hinweisen, dass wir hier Sportwetten in der einfachsten Form erklären. Wenn du beispielsweise wissen möchtest, wie wahrscheinlich deine Einschätzung ist oder wie Sportexperten die unterschiedlichen Vorhersagen analysieren, solltest du zusätzlich noch Sportvorhersagen zurate ziehen.

Warum bieten unterschiedliche Buchmacher unterschiedliche Quoten?

Die Quoten der Anbieter werden auf der einen Seite durch die Analyse des jeweiligen Unternehmens beeinflusst, hier kann es vorkommen, dass die unterschiedlichen Anbieter zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Basierend auf den Ergebnissen der Analyse werden dann die Quoten bestimmt, welche durch die verschiedenen Wahrscheinlichkeiten deutlich auseinanderliegen könnten.

Angebotene Boni der Sportwettenanbieter können außerdem einen Einfluss auf die Quoten nehmen. In unserem Anbietervergleich ist uns aufgefallen, dass bei Buchmachern mit vielen Boni die Quoten in der Regel niedriger sind. Der Bonus wird also bis zu einem gewissen Grade mit der Quote verrechnet. Wir empfehlen hier ganz klar die Anbieter und Konditionen zu vergleichen.

Der letzte Grund für die unterschiedlichen Quoten ist ganz einfach: Marketing. Gerade der online Sportwetten Markt ist umkämpft und eine der besten Möglichkeiten, um mehr Kunden anzulocken, ist es, bessere Quoten zu bieten. Auch hier empfehlen wir Interessierten, die Quoten der unterschiedlichen Anbieter zu vergleichen.

Wie funktioniert der Wetteinsatz?

wetteinsatz

Die letzte Komponente einer Wette ist der eigentliche Einsatz, den du auf den Ausgang des Ereignisses setzt. Hier spielt die Quote eine zentrale Rolle, denn in Kombination mit deinem Einsatz wird der mögliche Gewinn berechnet. Doch wie genau funktioniert die Gewinnberechnung einer Sportwette? Als Beispiel für unsere Berechnungen nutzen wir eine simple Einzelwette, Kombiwetten oder Systemwetten werden anders berechnet, mehr dazu später.

  • Gewinn = Quote * Einsatz
  • Erstes Beispiel: Quote 1,50 * 10 Euro = 15 Euro Gewinn
  • Zweites Beispiel: Quote 2,00 * 4 Euro Einsatz = 16 Euro Gewinn
  • Drittes Beispiel: Quote 5,00 * 5 Euro Einsatz = 25 Euro Gewinn

Oft kommt es auch vor, dass die meisten Buchmacher (nicht alle) noch eine Gebühr von 5 % oder sogar 5,3 % erheben, die entweder vom Kapital selbst oder später vom Gewinn abgezogen wird. Dieses Verfahren hängt mit der für Online-Sportwetten in Deutschland geltenden Wettsteuer zusammen, die Buchmacher zahlen müssen und teilweise eben auf den Kunden abwälzen. Wir haben den Artikel mit der Frage: „Wie funktionieren Sportwetten?“ begonnen. Jetzt solltest du zumindest ein grundlegendes Verständnis haben.

Unterschiedliche Wetten kurz erklärt

Im zweiten Teil unseres Beitrags beschäftigen wir uns mit den unterschiedlichen Wettmöglichkeiten. Die Einzelwette haben wir im ersten Teil genauer erklärt, jetzt widmen wir uns den anderen Wettarten, die es dir ermöglichen, deine einzelnen Tipps genauer anzupassen. Um dir ein besseres Gespür für Sportwetten zu geben, werden wir die folgenden Arten genauer erklären:

  • Einzelwette: ein Tipp auf ein einzelnes Ereignis
  • Kombiwette: mehrere Einzelwetten kombiniert
  • Systemwette: mehrere Kombiwetten als Wettreihen

Die simple Einzelwette

Bei einer Einzelwette kannst du auf dem Wettschein eine Wette deiner Wahl platzieren, dieser Art der Wetter ist für Live-Wetten. Bei Live-Wetten kannst du während des Spiels eine Wette platzieren, um damit auf den Verlauf der Partie zu reagieren. Du triffst bei einer Einzelwette eine einzige Vorhersage für ein einzelnes Sportereignis.

Welche du wählst kannst, hängt vom Wettangebot des Buchmachers ab. In Teil drei werden wir die unterschiedlichen Angebote ausführlicher behandeln. Bei einer Einzelwette gibt es im Grunde nicht viel zu beachten. Wenn du richtig liegst, gewinnt dein Tipp.

In der Regel zeigt dir der Buchmacher die möglichen Gewinne an, bevor du dein Tipp abschickst. So musst du in der Regel deinen Gewinn also nicht selbst berechnen. Allerdings lauert bei der Einzelwette eine kleine Gefahr. Die Glücksspielanbieter in Deutschland werden auch gerne mal kreativ bei den Einzelwetten. So hast du manchmal die Möglichkeit, auf folgende Ereignisse zu wetten: Das Heimteam gewinnt und beide Teams treffen. Du kannst dann mit einer Einzelwette auf dieses Ergebnis wetten.

Fällt dir etwas auf? Wenn ja, dann beginnst du zu verstehen, wie Sportwetten funktionieren und auch wo die Stolpersteine liegen. Tatsächlich ist das erwähnte Beispiel eine versteckte Kombiwette. Du wettest nämlich auf zwei Ereignisse, die gleichzeitig stattfinden müssen. Einerseits muss die Heimmannschaft gewinnen. Auf der anderen Seite müssen beide Mannschaften ein Tor schießen. Widmen wir uns also den Kombiwetten.

Die Kombiwette – Chance auf höhere Quoten?

Das Herzstück der Kombiwette haben wir schon erklärt. Denn hier kombinierst du, wie der Name schon sagt, mehrere Einzelwetten. Wenn du zwei davon auswählst, spielst du eine 2er-Kombination. Wenn du dich für drei Vorhersagen entscheiden, spielst du eine 3er-Kombi. Und immer so weiter.

Hier sind dir keine Grenzen gesetzt. Wie bei allem im Leben gibt es auch bei Kombiwetten Vor- und Nachteile. Geht nur eine Wette verloren, ist die gesamte Kombiwette verloren. Wenn jedoch alle Einzelwetten in der Kombination erfolgreich sind, kannst du dich über einen deutlich höheren Gewinn als bei drei Einzelwetten freuen. Den Gewinn für eine Kombiwette kannst du anhand des folgenden 3-Wege-Kombinationsbeispiels errechnen:

  • Quoten der drei Tipps: 1,50 / 2,00 / 2,50
  • Einsatz für die 3er-Kombi: 10 Euro
  • Berechnung: Quoten 1 * 2 * 3 * Einsatz
  • Konkret: 1,50 * 2,00 * 2,50 * 10 Euro
  • Wettgewinn: 75,00 Euro

Mit einer Kombiwette kannst du also dienen Gewinne bei Sportwetten deutlich steigern. Der Preis ist jedoch ein erhöhtes Risiko, da die gesamte Kombiwette verloren geht, wenn nur eine Einzelwette nicht zutrifft. Auf der anderen Seite musst du manchmal eine Kombiwette abschließen, um bestimmte Quoten zu erreichen, zum Beispiel um eine Bonusbedienung zu erfüllen. Deshalb solltest du immer die unterschiedlichen Bonusbedienungen der Anbieter vergleichen. Jetzt dreht sich aber alles um die dritte Variante.

Die Systemwette – Die sichere Alternative zur Kombiwette?

Trotz der Kombination von Einzelwetten ist es möglich, Risiken bis zu einem gewissen Grad zu minimieren. Daher ist die Nutzung des Systems für Sportwetten die dritte und komplexeste Variante deines Wettscheins. Eine Systemwette ist im Prinzip nichts anderes als eine Kombination mehrerer Kombiwetten.

Die verschiedenen Möglichkeiten, die durch ein gewähltes System beim Platzieren von Wetten entsteht, werden als Wettreihen bezeichnet. Systemwetten gibt es in vielen verschiedenen Formen. Damit wir dir am Ende des Tages die Sportwetten so genau wie möglich erklären können, hier ein paar Beispiele:

  • Zwei-Drittel-System: Zwei Drittel einer Einzelwette müssen gültig sein
  • 3 von 4 System: 3 von 4 Tipps müssen gewinnen
  • 3 von 5 System: 3 von 5 Wetttipps müssen erfolgreich sein

Bisher war die Erklärung von Sportwetten noch relativ einfach. Nun musst du aber wissen, wie sich die einzelnen Systeme auf die Anzahl der Wettserien, also auf die einzelnen Kombinationen, auswirken. Am Beispiel der Systemwette 2 aus 3 sind drei verschiedene Kombinationen (und damit Gewinne) möglich:

  • Erste Möglichkeit: Dein erster und zweiter Tipp sind richtig
  • Zweite Möglichkeit: Dein zweiter und dritter Tipp sind richtig
  • Dritte Möglichkeit: Dein erster und dritter Tipp sind richtig

Die Anzahl der möglichen Kombinationen wiederum variiert und ist weitgehend systemabhängig. Beispielsweise führen 3 von 5 Wetten zehn unterschiedliche Wettreihen, wobei jede Serie alle drei der fünf Tipps enthält, nur die Anordnung ist anders.

Wie funktionieren Einsatz und Gewinnberechnung bei Systemwetten?

Die Gewinne der Systemwetten sind einfacher zu ermitteln als ihre Erklärung. Jede Wettreihe wird als Kombinationswette betrachtet. Die Gewinne aus allen erfolgreichen Wetten werden dann zum Gesamtgewinn addiert, im Gegensatz zu anderen Wetten also nicht multipliziert.

Falls du dich jetzt fragst, warum du statt einer Systemwette eine Kombiwette machen solltest, ist die Antwort einfach: Es kommt auf deinen Einsatz an. Denn musst du bei der Systemwette für alle möglichen Wettserien leisten. Der beste Weg, dies zu veranschaulichen, ist ein Vergleich.

  • Dreifachkombination: 3 Tipps, 10 € Einsatz
  • 2 aus 3 System: 3 Tipps und 3 Wettserien
  • Gesamteinsatz: 10 € pro Serie, insgesamt: 30 €

Mit Systemwetten reduzierst du zwar das Risiko, den gesamten Wettschein zu verlieren, wenn du nur eine Wette verlierst, musst dafür aber auch einen höheren Einsatz in Kauf nehmen, welcher im Verhältnis höher als bei einer Kombiwette ist. Den Einsatz für die einzelnen Wettreihen kannst du in der Regel individuell anpassen, schmälerst damit aber auch deinen Gewinn.

Die breite Vielfalt der Sportwetten

wetten

Der letzte Teil unseres Beitrags über Sportwetten behandelt die breite Vielfalt der unterschiedlichen Wettmöglichkeiten mit einem Fokus auf die unterschiedlichen Wettmärkte. Außerdem geben wir dir eine kurze Erklärung, wie du online Wetten platzieren kannst.

Was sind Handicap Wetten?

Trendwetten 1X2 ist ein Wett-Klassiker. Du kannst auf den Sieg der Heimmannschaft (1), auf ein Unentschieden (X) oder auf den Sieg der Auswärtsmannschaft (2) setzen. Wenn es um Trendwetten geht, ist das noch lange nicht alles. Denn Tendenzwetten gibt es noch ein paar weitere Wettmärkte, die genutzt werden können, um die Wettquoten zu erhöhen oder das Risiko zu reduzieren:

  • Doppelte Chance: Reduziere 3 Möglichkeiten auf 2
  • Unentschieden, keine Wette: Im Falle eines Unentschiedens wird der Einsatz zurückerstattet
  • Halbzeit-Vollzeit-Wetten: Verbessern Sie Ihre Lieblingsquoten
  • Handicap-Wetten: virtueller Vorteile für die andere Mannschaft

Wenn dir die klassische 1X2-Wette zu riskant ist, kannst du eine mit einer Double Chance gegensteuern. Tipp DC 1X bedeutet, dass die Heimmannschaft das Spiel gewinnt oder das Spiel unentschieden endet. DC X2 beinhaltet Unentschieden und Auswärtsmannschaftssiege. Natürlich sinkt dadurch die Quote. Aber solche Wetten sind weniger riskant. Draw No Betting (DNB) ist in deutschen Online-Sportwetten auch als Unentschieden keine Wette bekannt. Wenn das Spiel unentschieden endet, wird Ihr Einsatz zurückerstattet. Die Quoten sind besser als die doppelte Chance, aber schlechter als bei der normalen 1X2-Wette.

Mit Halbzeit-Vollzeit-Wetten kannst du deine Wettquoten erhöhen, wenn die Wettquoten zu niedrig für den heiß geliebten Klassiker 1X2 Tipp sind. Du hast die Möglichkeit, auf die Favoritenmannschaft zu setzen und zwar das diese bereits zur Pause führt, zusätzlich muss der Favorit natürlich am Ende das Spiel auch gewinnen. Wie funktionieren Handicap-Sportwetten? Sehr ähnlich. Beispielsweise lässt man Außenstehende mit einem virtuellen Vorteil (1:0, 2:0 etc.) ins Spiel. Dadurch verbessern sich die Quoten deines Favoriten, da dieser jetzt klarer gewinnen muss, weil er hinten liegt.

Wie funktionieren Torwetten?

Die zweite Kategorie des Wettmarktes sind Torwetten, die es teilweise in sehr komplexen Varianten gibt. Ähnlich wie Tendenzwetten noch Spielarten wie Asian Handicap anbieten. Doch in dieser Sportwetten Erklärung beschränken wir uns zunächst auf die wichtigsten Tools für deine nächsten Wetttipps. Zu den Torwetten gehören:

  • Über/Unter Wetten: Tipps zur Anzahl der Tore
  • BTTS: Beide Teams treffen – oder auch nicht
  • Clean Sheet: Eine der beiden Mannschaften spielt zu null
  • Win To Nil: Das Team gewinnt, ohne ein Tor zu kassieren

Über und Unter gehören zu den beliebtesten Sportwetten. Sie werden in einem Format über 2,5 oder unter 3,5 angezeigt. Da es im Fußball keine halben Tore gibt, bedeutet über 2,5, dass 3 oder mehr Tore erzielt werden müssen. Unter 3.5 heißt es, dass weniger als vier Tore erlaubt sind. Je nachdem, wie extrem du nach oben und unten setzt, kannst du die Höhe der Quoten steuern. Für das riskantere Über 3,5 (mindestens vier Tore) erhalten Sie natürlich bessere Wettquoten als für Über 2,5.

Die Wahl zwischen Ja- oder Nein bei BTTS-Wetten ist ebenfalls beliebt. Das ist der englische Ausdruck Both Teams To Score, was bedeutet: Beide Seiten treffen. Manchmal liest man nur B2S oder BT2S. Und wie verwendet man Win To Nil oder Clean Sheet für Sportwetten? Genau gleich. Mit Win To Nil kannst du deine Quoten verbessern, indem du vorhersagst, dass ein Team gewinnt, ohne ein Tor zu kassieren. Clean Sheet bedeutet, dass die Mannschaft kein Tor kassieren darf. Das ist also eine Variante der doppelten Chance. Denn auch 0:0 gewinnt die Wette.

So kannst du online Sportwetten abschließen

Wie funktionieren Sportwetten mit Online Buchmachern? Wir haben ein paar Schritte zusammengestellt, um dir zu zeigen, wie du dich bei einem Online-Buchmacher schnell registrieren und wetten kannst:

  1. Wettkonto anlegen: Der wichtigste Schritt ist das Anlegen eines Wettkontos. Dieser Schritt erfordert deine persönlichen Daten und kann in wenigen Minuten erledigt werden.
  1. Anmeldung und Einzahlung: Melde dich an und zahlen echtes Geld auf dein Wettkonto ein. Ein seriöser Buchmacher stellt dir in der Regel Kreditkarten, e-Walltes und online Banking zur Verfügung.
  1. Wetten: Hast du die vorherigen Schritte befolgt? Dann steht dem Online-Wetten nichts mehr im Wege. Ein ausgefüllter Wettschein kann in der Regel mit wenigen Klicks eingereicht werden.

Boni bei online Sportwetten Anbieter

Sportwetten-Boni sind eine großartige Möglichkeit, deinem Wettkonto ein wenig zusätzliches Geld hinzuzufügen. Einige Buchmacher fügen deiner ersten Einzahlung einen bestimmten Prozentsatz hinzu.

Wenn du 100 EUR einzahlst, erhältst du zum Beispiel bei Silverplay einen 100 % Bonus bis zu 100 EUR und kannst mit 200 EUR wetten. Boni müssen Sie in der Regel mit einer Mindestquote umsetzen. Wie hoch dieser ist und wie oft du den Bonus und ggf. die Einzahlung umsetzen musst, kannst du den Bonusbedingungen entnehmen.

Als Alternative zu zusätzlichem Geld vergeben einige Buchmacher auch eine oder mehrere Gratiswetten. Mit diesen Gratiswetten kannst du echtes Geld gewinnen, aber der ursprüngliche Wert der Gratiswetten wird vom Gewinn abgezogen.

Sportwetten Tipps – Die richtige Strategie macht den Unterschied

Wenn du auf Sportwetten setzt, möchtest du natürlich auch einen Gewinn erzielen. Aber gibt es denn wirklich eine Strategie? Keine Strategie ist garantiert, Geld zu gewinnen. Trotzdem schadet es nicht, einen Plan zu haben. In dieser Liste geben wir dir einige Tipps:

  • Tippe nicht intuitiv
  • Lerne das Team/den Spieler kennen
  • Überprüfe die Form des jeweiligen Teams/Spielers
  • Treffe schnelle Entscheidungen bei Live-Wetten
  • Wette nur auf Sportarten, die du kennst

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.