Juicy Fruits

()

Ein süßer Südseetraum – Aus Robotern wurden Früchte

Ursprünglich war im Spiel Juicy Fruits von Pegasus Spiele geplant nicht Früchte sondern Roboter in dem Spiel einzusetzen. Aber da das Thema doch familienfreundlich bleiben sollte hat man sich für die Früchte entschieden. Die exotischen Früchte können nicht nur angebaut werden sondern auch zum Handeln, für die Weiterverarbeitung zu Städten oder als Zahlungsmittel für Investitionen genutzt werden. Eine Art Schiebepuzzles Mechanismus dient als Motor des Spiels. Dieser Mechanismus kann aber recht trickreich sein.

Die Mitspieler züchten schmackhafte Früchte auf dem eigenen kleinen Inselparadies. Ziel ist es hier mehr Punkte als seine Gegner zu machen. Dafür ist ein gutes Timing und eine clevere Planung von Vorteil. Denn das Beliefern von Schiffen schafft zwar wertvollen Platz aber die anderen haben auch die Chance die besten Gewerbe wegzuschnappen. Ebenso ist es möglich im Spiel Sonderfunktionen zu aktivieren. Erfahrene Spieler können ein Zusatzmodul mit dem Namen Saftfabrik spielen.

Spielablauf von Juicy Fruits

Bis zu vier Mitspieler züchten in dem Spiel verschiedene Obstsorten um dieses dann auf das Boot zu verfrachten. Jeder hat sein eigenes Spieltableau mit seiner kleinen Insel. Am Rand findet man den Strand mit seinen Booten die leer sind.
Ist man am Zug, dann verschiebt man in der ersten Phase auf seinem Tableau ein Ernteplättchen. Für jedes Feld auf dem man steht bekommt man eine Frucht.

Zieht man zum Beispiel das Limetten-Plättchen drei Felder weiter, dann bekommt man auch drei Limetten zur Belohnung. Das Obst besteht aus schönen bunten Holz-Token. Hat man die erste Phase hinter sich, dann geht es zur zweiten Phase und man belädt ein Boot damit, welches die Insel dann verlassen kann. So bekommt man wieder mehr Platz auf seinem Spielbrett.

Fazit

Hier werden Gelegenheitsspieler angesprochen, da man mit einfachen Regeln schnell ins Spiel reinkommt und dann taktisch agieren kann. Es ist interessant, dass man so eine Art Schiebepuzzle anwendet, auch wenn die Partien sich doch sehr ähneln von Runde zu Runde.

Juicy Fruits Zubehör
Juicy Fruits Zubehör

Der Limetten-Ernter

Hat man den Limetten-Ernter um drei Felder vorwärts bewegt, dann darf man sich auch drei Limetten nehmen und in seinen Vorrat legen. Die Ernteplättchen können immer nur in eine Richtung bewegt werden und man darf so viele Felder bewegen wie man möchte. Erscheinen andere Plättchen auf dem Tableau dann stellen diese Hindernisse dar und diese können den Ernteertrag vernichten. Sind zu viele Plättchen auf der Insel dann kann man die Erntehelfer schlechter einsetzen. Zu Beginn des Spieles ist das alles noch recht einfach, da sich viel Platz bietet, doch später wird es recht eng.

Touristen Ansturm

Die Touristen stürmen die Insel nachdem man die Ernte eingefahren hat. Der Gewerbeplan liegt in der Tischmitte aus, von dem sich die Mitspieler für die Touristen mit neuen Attraktionsplättchen eindecken können. Damit man diese aber bekommt, muss man beim Gewerbeamt als Bezahlung einen Obstkorb hinterlassen, der bestimmte Früchte vorgibt. Schafft man es die Zeche zu bezahlen, dann nimmt man sich das Plättchen und legt es auf seine Insel.

Für die Touristen bietet das Gewerbeamt eine Vielzahl an interessanten Attraktionen. Es gibt Orte, an denen man direkte Siegpunkte erhält. Bei anderen Gegebenheiten erhält man erst am Spielende zusätzliche Punkte. Die übergroßen Plättchen bringen zwar viele Siegpunkte ein, verschwenden aber auch wieder zu viel Platz auf dem Spielfeld.

Der Eismann

Ein paar mobile Betriebe befinden sich auf dem Gewerbeplan und einige davon können sogar bei der Ernte helfen.

Die Spezial-Ernteplättchen

Diese Plättchen können nicht nur eine Frucht mehr einsammeln wie angegeben sondern sie sind dazu in der Lage gleich zwei verschiedene Früchte abzuernten. So entsteht eine viel größere Flexibilität.

Das Eiswagen-Plättchen

Auch der Eiswagen gehört zu den mobilen Geschäften und dient der Siegpunkt-Optimierung. Genau wie die Ernteplättchen zieht der Eiswagen quer über die Insel. Der einzige Unterschied ist, dass er keine Früchte produziert. Legt man ein Feld mit ihm zurück, dann darf man entweder eine Eistüte oder einen Milchshake herstellen. Um zu diesem Ziel zu kommen, muss man eine vorgegebene Kombination von Früchten aus seinem Vorrat entfernen. So erhält man für jede seiner produzierten Leckerei Siegpunkte.

Die Schiffe

Um die Früchte in Siegpunkte zu verwandeln gibt es noch andere Möglichkeiten. Es befinden sich Schiffe rund um die Insel die man mit seinen Waren beliefern kann. Die Schiffe geben Bestellungen auf und sobald man sie beliefert, kann das Schiff in See stechen. Dieses Ereignis gibt nicht nur weitere Siegpunkte sondern macht den Spielplan auch ein wenig leerer. Jetzt kann man die frei gewordenen Plätze für weitere Bauvorhaben oder eine weitere Ernte benutzen.

Spielende von Juicy Fruits

Hat man eine bestimmte Anzahl von Gewerbeplättchen erreicht, dann endet die Partie. Jetzt zählt man die Siegpunkte aus.

Die Erweiterung

Es gibt eine Erweiterung zum Spiel und die nennt sich Saftfabrik. Das ist ein separater Spielplanabschnitt auf dem von jedem Spieler zwei Holzscheiben platziert. Ist die Runde vorbei, dann zieht jeder seine Scheibe um einen Schritt weiter. Doch für jeden Schritt müssen ein paar Früchte in Kauf genommen werden.

Keiner ist gezwungen seine Scheiben vorwärts zu bewegen. Hat man es geschafft in der Saftpresse ein paar bestimmte Etappenziele zu erreichen, dann gibt es auch Siegpunkte dafür. Das Spiel wird durch diese Erweiterung nicht schwieriger, hält aber eine bessere Punkteausbeute in Aussicht.

Fazit

Mit wenigen Worten ist das Spiel erklärt aber auf keinen Fall deshalb langweilig. Es bietet ein paar spannende Strategien und sieht gut aus. Toll sind auch die einhundert Holzfrüchte, die wertigen Pappmarkern und Tableaus, denn nicht nur optisch sondern auch haptisch machen sie viel her. Aus dem Bauch heraus zu spielen ist immer am besten. Im Spielverlauf sollte man strategisch vorgehen nur so kann man sich voll und ganz auf den touristischen Ausbau umstellen.

Um die Ernte zu optimieren möchte man am Anfang des Spieles noch nicht alles mit Gebäuden zu stellen. Doch wenn die Zeit langsam knapp wird, dann haben sich die ersten Spieler schon mit Gewerbegebieten eingedeckt. Da kann es dann auch mal passieren, dass das Spiel kann schnell zu Ende geht.

Verpasst man den richtigen Zeitpunkt, dann bleibt man auf seinen ganzen Früchten sitzen. Diese bringen dann leider keine Siegpunkte mehr ein. Das taktische Verschiebepuzzle sorgt für kurzweilige Unterhaltung. Man hat sogar die Möglichkeit alleine auf der Tropeninsel zu spielen. Spielt man alleine, dann dauert der Trip ca. 20 Minuten.

Die knallige Aufmachung ist einfach erfrischend und die Schiebetechnik sehr charmant zur Obstproduktion. Es gilt kniffelige Entscheidungen zu treffen denn jeder Ausbau bedeutet auch wiederum eine Verkomplizierung der eigenen Produktion. Denn eigentlich fehlt immer nur der Platz. Schön ist der allgemeine Wettrenncharakter und der Spielmix um die Konkurrenz sowie dem Erwerb von Gewerbe.

Juicy Fruits Bild
Juicy Fruits Bild

Früchte sammeln

Um Früchte sammeln zu können, schiebt man ein Obst-Plättchen auf seinem Tableau auf ein anderes freies Feld. Dann erhält man das Obst aus dem Vorrat welches an dem Zug gerade dran ist. Danach ist der nächste Spieler an der Reihe und jeder kann sich erst mal einen Vorrat an Früchten anlegen. Hat man genug Früchte angelegt, dann kann man später die zweite oder dritte Aktion leisten. Das kann sein, dass man Boote beliefert oder sich Gewerbeplättchen kauft und baut.

Boote beliefern

Hat man die Früchte, die auf dem Boot abgebildet sind, dann gibt man diese ab, nimmt das Boot weg und es werden einem sofort Punkte gut geschrieben. Im Schieberaster ist jetzt ein neuer Platz frei geworden. Das schafft wieder Bauplatz für Gewerbeplättchen und erhöht die Ernte.

Gewerbeplättchen bauen

Möchte man Gewerbeplättchen bauen, dann muss man schon einiges investieren. Hier bedient man sich auf dem Immobilienmarkt wenn genügend Frucht-Kapital besitzt. Je nachdem wieviel Spieler dabei sind können bis zu 20 Gewerbeplättchen ausliegen. Möchte man ein Plättchen kaufen, dann muss man dafür bezahlen. Es gibt Plättchen die Punkte geben am Ende des Spiels oder durch Schieben Punkte zu erreichen.

Zusätzlich können während des Spiels die Eisdielen in der Schiebephase beliefert werden. Man kann immer ein beliebiges Schiebeplättchen nehmen aber das wiederum schränkt auch den Platz wieder im Raster ein. Gerade große Plättchen die zwei oder vier Felder einnehmen und die man dann nicht mehr verschieben kann nehmen viel Platz ein. Also Fazit ist, man bekommt zwar Punkte aber es kann passieren, dass man sich selbst einsperrt.

Das Spielende herbeiführen

Kauft man ein Gewerbeplättchen dann wird auch ein Bauzertifikat fällig und markiert dies auf seiner Countdown-Leiste. Steht der Marker auf Null, dann spielt man die Runde noch zu Ende und anschließend kommt die Schlusswertung. Deshalb sollte man den Countdown im Auge behalten, da das Spiel ganz schnell vorbei sein kann und die eigenen Pläne oft durchkreuzt.

Die Saft Erweiterung von Juicy Fruits

Setzt man die Erweiterung ein, dann kommt eine vierte Aktionsmöglichkeit dazu. Hier kann man dann die Früchte in Punkte umwandeln. Bewegt man die Marker, dann kostet das immer Früchte, bringt aber gleichzeitig Punkte ein.

Nochmaliges Fazit

Das Spiel Juicy Fruits hat leicht verständliche Regeln. Ganz schnell ist man im Spielgeschehen drin, was gerade für die Zielgruppe den Familien gut ist. Doch wer auch nur bei Gelegenheit spielt kommt bei diesem Spiel auf seine Kosten. Der Nachteil ist, dass das Spiel nicht wirklich viel Interaktion bietet. Im ersten Drittel werden die Spielzüge eher abgearbeitet als gespielt. Da hier mit einem Schiebepuzzle-Mechanismus gespielt wird, gehört einiges an Planung und Logik dazu. Denn nur damit kann man ertragreich agieren.

Damit man so schnell wie möglich wieder Platz zum Schieben bekommt, liefert man die Boote schnell an die Strände ab. Es ist ein Teufelskreis, da der Spieler versucht durch Gewerbe- oder Schiebeplättchen Punkte zu gewinnen und damit auch wieder freien Platz belegt. Wichtig ist es immer den richtigen Moment und Zeitpunkt zu finden wann ich was mit welchen Plättchen belege. Nur so kann man zum Sieg kommen und sollte dabei nicht vergessen seine Mitspieler mit im Blick zu haben, bevor man vom Spieler plötzlich überrascht wird.

Das Spiel zu zweit

Leider wirkt das Spiel mit zwei Personen ziemlich hektisch und chaotisch. Es macht einfach immer mehr Spaß, wenn man zu dritt oder zu viert ist und ist auch weniger hektisch. Das Ziehen der Boote aus dem Beutel kann für ein Ungleichgewicht sorgen. Denn es ist schon ein unterschied ob ein 8er oder 2er Boot gefüllt werden muss um Platz zu schaffen. Für das 8er benötigt man viel mehr Zeit. Pro leerem Strand bekommt man vier Punkte bei den Gewerbeplättchen. Besitzt man viele kleine Boote, dann kann man das schnell und einfach erfüllen.

Weiterhin kann man auch mit den Eisdielen punkten. Plant man hier geschickt, dann kann man schnell 48 Punkte in einem einzigen Zug machen. Das kann schnell mal 30-40 % für das Endergebnis ausmachen. Aber auch dafür muss man sehr lange Früchte sammeln. Der Sieg ist einem so gut wie sicher wenn man die Kombination Eisdiele und leeren Strand vorweisen kann. Doch vergesst nicht, dass von den 24 Gewerbeplättchen niemals alle mit im Spiel drin sind. Es ist durchaus möglich, dass gar kein Plättchen im Spiel zur Verfügung steht.

Fazit zur Safterweiterung

Eigentlich hat die Safterweiterung wenig Mehrwert sondern zieht das Spiel nur noch mehr in die Länge. Natürlich denkt man super ich bekomme noch mehr Aktionsmöglichkeiten und auch weitere Punkte dazu, doch das macht das Spiel nur länger, nicht viel interessanter.

Fazit für die Solo Variante

Natürlich ist es wie bei den meisten Spielen auch hier möglich eine Solo-Variante zu spielen. Sogar vier Solo-Varianten sind möglich, da es unterschiedliche Schwierigkeitsgrade gibt. Doch wenn man ein Gesellschaftsspiel spielen möchte, dann sollte man doch auch in Gesellschaft spielen und nicht für sich alleine.

Erklärvideo zu Juicy Fruits

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.