ERA das Mittelalter

ERA das Mittelalter mit Flüssen & Straßen als Erweiterung

Das Würfelspiel ERA das Mittelalter von EggertSpiele wurde im Jahre 2010 zum Spiel des Jahres nominiert und ist ein Spiel für einen bis vier Spieler ab einem Alter von zehn Jahren. Es gehört zu den ersten Roll & Build Spielen und umfasst 100 3D-Gebäude die wirklich außergewöhnlich sind. Diese werden im Laufe des Spieles von den Spielern eingesetzt.

Die Mitspieler sind die Feudalherren und bauen riesige Städte und Herrschaftsgebiete um sich herum auf. Das Zentrum des Handelns ist die Iberische Halbinsel. Europa erlebt dort nach dem Untergang des Römischen Reiches eine Zeit der Blüte und des Wachstums. Viele wird das Spiel an das Würfelspiel Im Wandel der Zeiten erinnern, denn auch diese Idee ist die gleiche und auch ein Spiel der besonderen Art.

ERA das Mittelalter Bild
ERA das Mittelalter Bild

Die 6 Phasen von ERA das Mittelalter

Würfeln

Das würfeln findet für alle dreimal gleichzeitig hinter den Sichtschirmen statt. Immer wenn man Totenköpfe gewürfelt hat, legt man diese beiseite. Sind die drei Würfelrunden vorbei, legt man auch die Sichtschirme weg und alle können das Ergebnis der anderen sehen.

Sammeln

Das Sammeln fängt beim Startspieler an und geht dann der Reihe nach weiter. Man zieht seinen Markerstift ein Feld vor, wenn auf seinem Würfel Stein, Holz, Kultur, Nahrung und Handelswaren zu sehen sind. Für jeden Bauernhof muss man eine Nahrung mehr und für jedes Sägewerk zwei Holz mehr besitzen.

Ernähren

Man verliert eine Nahrung für jeden Würfel den man noch besitzt. Fehlt eine Nahrung dann muss der Desasterstift (Totenkopf) ein Feld vorrücken.

Desaster

Wenn man Totenköpfe in seinem aktuellen Wurf hat, dann kommt es zu einem Desaster. Dafür schaut euch bitte die Tabelle auf der Spielregel S. 11 an.

Bauen

Hat man einen Hammer gewürfelt, darf man ein Gebäude oder eine beliebig lange Mauer bauen. Hat man das letzte Gebäude aus dem Vorrat geholt, was aber nicht für Mauern zählt, dann dreht man ein Spielendemarker mit der X Seite nach oben um. Berühren sich Mauern und Gebäude nur über die Ecken dann grenzen sie nicht aneinander.

Berühren Gebäude andere Gebäude nur über die Ecke, dann sind sie auch nicht engstehend. Ein Gebäude ist nicht umschlossen, wenn sich die Mauern nur über die Ecken berühren. Eine Stadt ist errichtet, wenn sie komplett von Türmen und Mauern umgeben ist. Als Mauer zählt aber nicht der Spielfeldrand. Innerhalb der Stadt darf sich kein Ödland befinden.

Erpressen

Man sucht sich einen Spieler aus, der weniger Schwerter als man selbst gewürfelt hat und verlangt von ihm die Herausgabe einer Ressource nach Wahl. Der Startspieler darf dabei beginnen und dann geht es reihum weiter. Falls vorhanden kann man dann Nahrung, Holz, Handelswaren oder Stein fordern. Kann oder will jemand die Ressource nicht ausliefern, dann geht sein Desaster Stift zwei Felder vor. Hat man Schilder gewürfelt, kann man die von den Schwertern des Angreifers wieder abziehen.

ERA das Mittelalter Zubehör
ERA das Mittelalter Zubehör

Spielende von ERA das Mittelalter

Auf dem Wertungsblock werden nun die Punkte notiert. Für die Gebäude im Herrschaftsgebiet gibt es Punkte und für Gebäude in der Stadt bekommt man die doppelte Punktzahl. Bonuspunkte bringen Märkte, Unis, Zunfthäuser und Kathedralen. Wer die meisten Kulturpunkte hat erhält fünf Punkte. Die größte Stadt erhält zehn Punkte. Gibt es einen Gleichstand, dann bekommt jeder zehn Punkte.

Nicht zur Stadtfläche zählen Felder mit Türmen, Mauern und Ödland. Bei der Desaster Leiste bekommt der Spieler so viele Minuspunkte wie er auch Punkte auf dieser Leiste hat. Zählt nun die Siegpunkte zusammen und der Gewinner mit den meisten Punkten steht fest. Gibt es wieder einen Gleichstand dann muss man schauen wer mehr Handelswaren, Stein, Holz oder Nahrung besitzt.

Die Erweiterung

Bei der Erweitung zu ERA kommen noch Straßen und Flüsse hinzu. Mit ihnen kann man die Städt mit der Welt außerhalb verbinden. So kommen etliche neue Möglichkeiten zustande um noch ruhmreicher bauen zu können. Natürlich bringen auch neue Möglichkeiten auch immer neue Risiken mit sich, also aufgepasst. Nach und nach kann man durch bestimmte Szenen den neuen Spielmechanismus in das Spiel einbauen.

Fazit

Es macht unheimlichen Spaß die Städte, Türme, Mauern und Gebäude auf seinen Spielplan zu stecken und zusehen zu können wie die Stadt langsam immer größer wird. Noch schöner ist das Gefühl, wenn die Mauer um die Stadt tatsächlich geschlossen ist und sie sich als Stadt schimpfen darf. Natürlich ist das mit den Würfeln ein reines Glücksspiel. Nicht immer bekommt man durch sie nur gutes sondern auch viele Minuspunkte können einen erwarten. Sogar Wenigspieler und Kinder ab zehn Jahren kommen mit diesem Spiel zurecht.

Erklärvideo

Würfelspiel ERA das Mittelalter
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Idee
5
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)
Passend zum Thema
6. Oktober 2021
0 92
4. Oktober 2021
0 104
30. September 2021
0 119

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.