()

Für den Großteil der Spieler ist Glücksspiel nur eine Abwechslung vom Alltag. In Deutschland sind allerdings rund 450.000 Menschen von einer Spielsucht betroffen – auch wenn das nur ein kleiner Bruchteil der gesamten Spielergemeinde ist, zeigen die Zahlen, dass das Automatenspiel ein gewisses Suchtpotential birgt. Taucht man in die Glücksspielwelt ein, kann man für eine Weile abschalten und alles ringsum vergessen. Der Spielerschutz sollte aber immer im Vordergrund stehen, was mittlerweile auch viele Casinobetreiber umsetzen. Es gibt einige Vorsichtsmaßnahmen, die man im Online Casino treffen kann, damit eine Spiel-Sucht erst gar nicht entsteht.

Die besten Online Casinos mit Spielerschutz 2022

Testsieger Gesamt 09/2022:
SilverPlay
125% Bonus bis 1000€
Ohne 5 Sek., ohne Limit & kein Video-Ident

5.0

Keine Beschränkungen mit EU Lizenz

Bester Slot Anbieter:
RollingSlots
200% bis 500€ + 200FS
No Limit, ohne 5 Sek. Regel & ohne Verifizierung

5.0

EU Lizenz ohne Limitierungen

Testsieger EU-Casinos 09/2022:
Cazimbo
1000€ Bonus + 150 FS
Schnelle Spins, ohne Limit & Verifizierung

5.0

EU-Lizenz - ohne Einschränkungen

Exklusiv in Deutschland 09/2022:
GreatWin
100% Bonus bis 500 € + 200 Freispiele
Keine Limitierungen, keine Spielpausen

5.0

Neues Online Casino mit EU-Lizenz

Top Spiele 2022:
5Gringos bis zu 1000€ und viele Freispiele
Keine 5 Sek. Pause & Verifizierung, kein 1€ Limit
5.0
Riesige Spielauswahl ohne Limits

Testsieger Slots 09/2022:
OXI Casino
100% bis 100€ + 100FS
Keine Limits, kein VideoIdent, High Roller Bonus

4.8

Ohne Limits mit EU-Lizenz

Bester Newcomer 2022:
NeedForSpin
300% bis 1000€ + 300FS
No Limit, ohne 5 Sek. Regel & ohne Video-Ident

4.8

Curacao Lizenz ohne Limits

Slot Paradies:
Oh My Spins
100% bis 500€ Bonus + 200 FS
Prize Drops, Cashback & Reload Boni

4.8

Keine Limits & Regularien

Testsieger Casinospiele 09/2022
SlotHunter

200 Freispiele + bis zu 300€
Bonuscode: OPEN50

4.8

Ohne Limits & Regularien

Testsieger Deutschland:
National Casino 550€ Bonus + 250 Freispiele
Ohne Limitierungen & Videoident
Keine 5 Sekunden Pause
4.5
Ohne Regeln & Limits mit EU -Lizenz
Slots & viel mehr:
Magical Spin Casino 3000€ Bonus + bis zu 100FS
2 Mio. Euro Drops & Wins
4.5
Keine Einschränkungen

Newcomer EU-Lizenz:
Wazamba
100% Bonus bis 500€ + 200FS
Reload Bonus jedes Wochenende 700€ + 50 FS

4.5

Kein Limit, keine 5 Sek. Pause & keine Verifizierung

Top Casino-Spiele Portal:
GSlot Casino
200 € + 200 Freispiele
Keine Einzahlungs- und Setzlimits + 300+ Live Games
4.5
MGA Lizenz ohne Limits
Spielspaß ohne Einschränkungen:
Ricky Casino bis 1200 € Bonus und 120 Free Spins auf die ersten 6 Einzahlungen
Keine Limits & ohne Spielpausen
4.5
Mit Tischspielen, Jackpots und Live-Games

Ohne Limit!:
Casinoly
Bis 500€ Bonus + 200 Freispiele
Schnelle Spins, hohe Einsätze

4.5

Spielen ohne Einsatz-Limits

Glücksspielsucht – Was ist das, wie entsteht sie und wie äußert sie sich?

spielsucht

Was ist eine Spielsucht, wie erkennt man eine Glücksspielsucht, wer ist am häufigsten davon betroffen und wie kann man sich schützen? Diese Fragen möchten wir in diesem Beitrag beantworten.

Was ist eine Spielsucht?

Die Spielsucht ist eine Abhängigkeit und sie zählt inzwischen zu den auch von Krankenkassen anerkannten Erkrankungen. Die von einer Glücksspielsucht Betroffenen merken meist zunächst gar nicht, dass sie sich in der Suchtspirale befinden, denn eine Spielsucht entsteht schleichend – ähnlich wie auch bei anderen Suchterkrankungen wie z.B. der Alkoholsucht, Koffeinsucht oder Nikotinsucht. In schweren Fällen wird das komplette Leben der Suchtkranken vom Glücksspiel bestimmt, während die Familie, die Arbeit und auch der Freundeskreis immer mehr in den Hintergrund rücken.

Gerade das Online Glücksspiel birgt ein erhöhtes Suchtrisiko, denn es ist jederzeit rund um die Uhr und auch von unterwegs über das Handy erreichbar. Hierdurch lässt sich leichter verheimlichen, dass und vor allem wie häufig man spielt. Für Angehörige eines Süchtigen ist es deshalb auch recht schwierig, den tatsächlichen Spiel-Konsum kontrollieren zu können. Sie bemerken die Spielsucht meist erst dann, wenn sich bei Spielern eine Verhaltensveränderung bemerkbar macht.

Wie kommt es zu einer Glücksspielsucht?

Die meisten Spieler haben mit dem Spielen im Online Casino oder in Spielbanken gar kein Problem. Das sei schon mal vorweg gesagt. Allerdings erhöht sich die Suchtgefahr, je mehr und je öfter man spielt. Manche Spieler können irgendwann nicht mehr aufhören, weil sie die Hoffnung haben, ihr verlorenes Geld wieder zurückzugewinnen. Es wird immer mehr Echtgeld eingesetzt – häufig mehr, als man sich eigentlich leisten kann.

Wer die Gefahr zu diesem Zeitpunkt nicht erkennt und die Reißleine zieht, indem er sich komplett vom Spielen ausschließen lässt, riskiert, sich hoch zu verschulden und nur noch mit der Hilfe anderer einen Weg aus der Spielsucht zu finden. Ein Selbstausschluss ist in jedem Online Casino möglich, indem man sich mit einer kurzen Nachricht an den Support wendet. Man kann sich für einen gewissen Zeitraum oder auch dauerhaft für das Glücksspiel sperren lassen.

Wie äußert sich eine Spielsucht?

Insbesondere das Spielen an Spielautomaten gilt als suchtauslösend. Süchtige bemerken meist gar nicht von selbst, dass sie süchtig nach Glücksspiel sind. Die Spielsucht beginnt schleichend und steigert sich nach und nach. Umso wichtiger ist es für jeden einzelnen Spieler, das persönliche Spielverhalten zu kontrollieren und immer wieder in Frage zu stellen.

Laut einer Umfrage von rund 11.500 Personen zwischen 16 und 65 Jahren, liegt bei etwa 1,2% der Männer und bei 0,2% der Frauen ein sogenanntes problematisches Spielverhalten vor. Dieses zählt man bereits als Vorstufe einer Spielsucht. Man schätzt, dass zirka 1,3% der Männer und 0,3% der Frauen ein pathologisches Spielverhalten an den Tag legen und als glücksspielsüchtig einzuordnen sind.

Zeichen, die auf eine Glücksspielsucht hindeuten

Es gibt einige Anzeichen, die auf eine Suchtgefährdung hindeuten. Hierauf sollte man achten, wenn man häufig spielt:

  • Man kann nicht mehr aufhören zu spielen.
  • Es wird immer wieder mehr Geld verspielt, als man bereit war zu investieren.
  • Die Gedanken kreisen ständig ums Glücksspiel, und wie man selbst die Spielstrategie verbessern könnte.
  • Man hat ständig das Bedürfnis, spielen zu müssen.
  • Man leiht sich Geld von anderen Personen, um spielen zu können.
  • Soziale Isolation von Familie, Freunden und Bekannten.
  • Gereiztheit und Unruhe wenn man einmal nicht spielen kann.
  • Man erhält Kritik aus dem sozialen Umfeld (Familie, Arbeit, Freundeskreis)

Trifft eines oder gar mehrere der Zeichen auf einen zu, sollte man sein Spielverhalten dringend überdenken. Wer eine Spielsucht bei sich selbst vermutet oder einfach einmal sein Spielverhalten besser einschätzen will, findet auf der Check-Dein-Spiel-Webseite einen Test, mit dem man sich Klarheit verschaffen kann. Dort erhält man auch zahlreiche Informationen über die Glücksspielsucht, verantwortungsvolles Spielen, geltende Gesetze und natürlich gibt es Hilfe im Falle einer bestehenden Sucht.

Spielsuchtprävention

Während deutsche Online Casinos inzwischen etliche Maßnahmen zur Suchtprävention getroffen haben, halten Online Casinos mit ausländischer Lizenz nach wie vor ihr Glücksspielangebot ohne Limits und Einschränkungen bereit. Aber auch hier sind Maßnahmen zum Spielerschutz möglich, denn die meisten Anbieter lassen zu, dass man im Online Casino ein persönliches Einzahlungslimit oder ein Spielzeitlimit festlegt. Es ist auch möglich, sich über den Support komplett vom Spielen ausschließen zu lassen oder eine zeitlich begrenzte Spielsperre zu beantragen.

Online Casinos mit Lizenz aus Deutschland sind mittlerweile von Gesetz her gezwungen, tiefschneidende Maßnahmen zu ergreifen, um das Suchtpotential von Glücksspielen einzudämmen. Auch wenn viele Spieler nicht ganz so glücklich über die vielen, teils stupiden Änderungen sind, die der neue deutsche Glücksspielstaatsvertrag mit sich bringt, gibt es für Casinos mit deutscher Lizenz keine Möglichkeit, diese Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen. Einen Lizenzentzug mag sich keiner leisten.

Die Tücken der Spielautomaten im Online Casino und in Spielhallen

spielsucht spielautomat

Jeder Spielhallenbetreiber möchte so hohe Einnahmen generieren wie möglich, was in der Geschäftswelt allgemein nicht außergewöhnlich ist. Wer die Tricks und Tücken der Spielautomaten kennt, durch die es schwerer wird mit dem Spielen aufzuhören, kann automatisch auch die Gefahr einer Spielsucht minimieren.

Die meisten Slots und Automatenspiele verfügen über Tools und Buttons, welche dem Spieler suggerieren, sie könnten Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen. Die Ergebnisse der Spielautomaten sind und bleiben aber reines Glücksspiel und werden immer und zu jeder Zeit von einem Zufallsgenerator bestimmt. Als Spieler kann man am Spielautomat nicht beeinflussen, ob man einen Gewinn erzielt oder einen Verlust hinnehmen muss erfährt – diese Entscheidung fällt immer der Random Number Generator, kurz RNG genannt.

Die Tricks an Spielautomaten

Die meisten Spielautomaten lassen zu, dass man als Spieler Tasten drückt und gewisse Einstellungen vornimmt, um den Slot auf die persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Auch die Tischspiele im Online Casino erzwingen vom Spieler eine Entscheidung, wenn es darum geht, Einsätze zu machen. Wir zeigen, wo man etwas achtsam sein sollte beim Glücksspiel und wie genau die Casinospiele den Spieler beeinflussen.

Die Steuerung bei Slots

Automatenspiele und Video-Spielautomaten verfügen meistens über einen Start-Stop-Button. Dieser täuscht vor, man könnte beeinflussen wann der Slot anhält und somit möglicherweise einen Gewinn auslösen. Mit der Starttaste startet man tatsächlich den Spin, stoppen kann man die Walzen aber nicht wirklich. Sie drehen sich immer noch ein Stück weiter und genererieren ein zufälliges Spielergebnis. Die Stoptaste hat keinerlei Einfluss auf den Zufallsgenerator und das Ergebnis bleibt somit immer Glückssache.

Schnelle Entscheidung erwartet

Manchmal muss man als Spieler bei gewissen Spielen schnelle Entscheidungen treffen. Insbesondere beim Roulette ist das so, wenn die Kugel schon am Rollen ist. Schnell Geld einsetzen, ehe die Runde gelaufen ist. Auf diese Weise kann man recht schnell den Überblick auf seine Einsätze verlieren und auch auf den Inhalt des Geldbeutels.

Beinahe-Gewinne

Jeder Spieler kennt das: Auf der Gewinnlinie müsste nur ein Symbol an anderer Stelle stehen, um einen Gewinn zu ergattern. Oder beim Roulette landet die Kugel genau ein Feld neben dem, auf den man seinen Einsatz gemacht hat. Die Fast-Gewinne ermuntern den Spieler, erneut Geld zu setzen und es nochmal zu probieren. Schließlich hätte es ja beinahe geklappt mit dem Gewinn – beim nächsten Mal dann bestimmt. Ein Fehlschluss!

Indirektes Geld – Coins, Jetons und virtuelle Punkte

Wer im Online Casino an Spielautomaten spielt, setzt nicht direkt Geld beim Spielen ein. Natürlich kann man ohne eine Einzahlung nicht dem Glücksspiel fröhnen, aber die Beträge werden in Jetons, Coins oder in Punkte umgewandelt, die man an den Automaten als Einsätze verwendet. Da man kein richtiges Geld einsetzt, wie beispielsweise früher in der Spielothek, wo man noch Münzen in den Schlitz schieben musste, ist einem nicht bewusst, wie viel man während der Sitzung tatsächlich setzt. Deshalb sollte man sich bewusst machen, dass alles Spielgeld, alle Punkte, Jetons und Coins so teuer sind, wie das Geld, mit dem man sie anfangs über das Spielerkonto bezahlt hat.

Hier erhält man Hilfe bei Spielsucht

spielsucht in deutschland

Inzwischen gibt es eine ganze Reihe Einrichtungen und Webseiten, die Hilfsangebote für Glücksspielsüchtige anbieten. In Deutschland wurde ein spezielles Spielersperrsystem namens OASIS eingeführt, das sowohl eine Selbstsperre als auch Fremdsperren zulässt, um Spielsucht-Betroffene zu schützen. Näheres dazu im Abschnitt weiter unten.

Hier möchten wir zunächst einige Angebote nennen, bei denen man sich informieren kann und nötigenfalls auch direkt Hilfe bekommt, um die Spielsucht zu bekämpfen. Wichtig ist natürlich in erster Linie, dass man einsichtig ist und die potentielle Suchtgefahr sowie die möglicherweise dadurch entstehenden Folgen ernst nimmt.

Der erste Weg, den man bei ersten Suchtanzeichen nehmen sollte, ist der zur Webseite Check-Dein-Spiel der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Es gibt aber noch viele andere Hilfsangebote, die man als Spielsüchtiger in Anspruch nehmen kann. Auch Angehörige der von einer Glücksspielsucht Betroffenen erhalten kostenlosen Rat und Unterstützung.

Berliner Charité Arbeitsgemeinschaft Spielsucht

Die Charité bietet mit ihrer AG Spielsucht über die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Hilsangebote an. Auf der Webseite der Arbeitsgemeinschaft findet man äußerst viele Informationen über die Entstehung einer Spielsucht (sowohl Glücksspielsucht als auch Computer-Spielsucht). Man erhält Auskunft über das spezifische Beratungs- und Behandlungsangebot und findet einen Selbsttest und unter anderem auch ein Selbsthilfemanual als PDF-Download.

Landesfachstelle Glücksspielsucht NRW

Die nordrheinwestfälische Landesfachstelle für Spielsucht bietet Onlineberatung in Form von Chats, eine Videoberatung, Mailberatung oder auch Mediation bei Konflikten an. Über einen riesigen Adressenpool kann man Selbsthilfegruppen oder auch explizit Beratungsstellen und Kliniken in der Nähe finden, die einen bei einer Spielsucht unterstützen. Dort kann man feststellen, inwieweit das Spielverhalten auf eine beratungs- bzw. behandlungsbedürftige Spielsucht hindeutet und wie stark die Sucht bereits ausgeprägt ist. In Folge dieser Auswertung kann eine gezielte Behandlung, die inzwischen auch von Krankenkassen unterstützt wird, erfolgen.

Qualifizierte Telefonberatung für Glücksspielsucht Betroffene und deren Angehörige

Unter der Rufnummer 0 800/1 37 27 00 erhält man kostenlose und anonyme Telefon-Spielsucht-Beratung, welche auch von Deutschen Toto- und Lottoblock (DTLB) unterstützt wird. Das qualifizierte Serviceteam ist von Montag bis Donnerstag zwischen 10 und 22 Uhr erreichbar. Am Wochenende von Freitag bis Sonntag sind die Mitarbeiter zwischen 10 und 18 Uhr verfügbar. Auch Angehörige von Suchtkranken finden hier ein offenes Ohr und erhalten Hilfe.

Automatisch Verloren

Die Webseite Automatisch Verloren (siehe hier) hält Beratungsangebote und Hilfe für von einer Spielsucht Betroffene in und um Hamburg bereit. Die Beratung ist selbstverständlich kostenlos und anonym. Ebenso kann man auf der Internetseite einen Selbsttest durchführen. Auch Angehörige von glücksspielsüchtigen Menschen erhalten Hilfestellung. Des Weiteren findet man auf einfachem Weg Suchtberatungsstellen.

Spielsucht-Therapie.de

Auf dieser Webseite sind alle Spielsucht-Beratungsstellen, Selbsthilfe-Gruppen und entsprechende Kliniken innerhalb Deutschlands aufgelistet. Sie sind häufig die ersten Anlaufstellen für Betroffene und deren Angehörige. Die Internetseite ist sehr informativ und klärt über alle Suchtrisiken auf.

Selbstsperre und Fremdsperre über die Spielersperrdatei OASIS

Spielsucht Prävention

Sämtliche Online Casinos mit deutscher Lizenz müssen seit spätestens Sommer 2021 an die Spielersperrdatei OASIS angeschlossen sein. Über diese Sperrdatei sind sowohl Selbstsperren als auch Fremdsperren möglich. Für eine Selbstsperre ist es ausreichend, wenn man das Supportteam im Online Casino informiert. Sperren dauern in diesem Fall mindestens 3 Monate und heben sich nicht von selbst auf – es muss nach Ablauf der Sperrfrist ein schriftlicher Antrag auf Entsperrung erfolgen.

Fremdsperren können bei einem offensichtlichen Verdacht auf pathogenes Spielverhalten sowohl von Online Casinos als auch von Angehörigen erfolgen. Hierbei wird aber immer der Spieler zunächst befragt, um willkürliche Sperren auszuschließen. Eine Fremdsperre dauert mindestens ein Jahr und kann lediglich nach Aublauf dieser Frist aufgehoben werden. Auch hier ist ein schriftlicher Antrag zu stellen.

Tipps zur Spielsucht-Prävention

Wer lieber in ausländischen Online Casinos spielt statt in denen mit Lizenz aus Deutschland, hat einige Möglichkeiten, um die Spielsucht-Gefahr zu minimieren.

  1. Zeitliche Grenzen setzen: Man sollte seine Spielzeit auf eine bestimmte Zeit begrenzen. Manche Online-Casinos haben im Kundenbereich Tools, mit deren Hilfe man diesbezüglich individuelle Einstellungen vornehmen kann. Ansonsten hilft es, einen Timer zu stellen und sich nach Ablauf der Zeit aus dem Spielerkonto auszuloggen.
  2. Budgetlimit festlegen: Es ist ratsam, sich vor Spielbeginn ein festes Budget-Limit zu setzen. Auch hier lassen sich bei den meisten Online-Casinos Einstellungen für ein Einzahlungslimit im Kundenbereich vornehmen. Ist das nicht möglich, hilft es, niemals mehr Echtgeld einzuzahlen, als man in einer Sitzung verspielen will bzw. kann.
  3. Niemals Geld leihen, um zu spielen: Eine Grundregel, die jeder Spieler beachten sollte: Immer nur das Geld einsetzen, das man im Falle des Verlustes auch wirklich verschmerzen kann. Nie von anderen Personen Geld ausleihen oder das Konto überziehen, um das Spiel im Online Casino bezahlen zu können.
  4. Nicht die sozialen Kontakte vernachlässigen: Es ist auffällig, dass häufig junge Menschen von Spielsucht betroffen sind, die kein stabiles soziales Umfeld haben. Gerade die Familie und Freunde sind wichtig, wenn es um die Prävention von Glücksspielsucht geht.

Fazit

Jeder, der in Online Casinos oder in stationären Spielhallen mit Echtgeld spielt, sollte sich strenge persönliche Grenzen setzen und niemals mehr Geld einsetzen, als er tatsächlich als Verlust verschmerzen kann. Im besten Fall nimmt man nicht mehr Geld als unbedingt nötig mit, bzw. man zahlt nicht mehr im Onlinecasino ein, als man maximal ausgeben will und kann.

Das Spielverhalten sollte man in regelmäßigen Abständen abschätzen – zeigen sich Merkmale, die auf eine Sucht hindeuten könnten? Gebe ich mehr Geld aus als ich eigentlich ausgeben will? Spiele ich immer länger, als ich ursprünglich vorhatte? Habe ich noch ausreichend Kontakt zu meinen Freunden? Verbringe ich genug Zeit mit meiner Familie? Wie sieht es auf meinem Konto und in meinem Geldbeutel aus – komme ich allen Zahlungsverpflichtungen problemlos nach? Wer diese Punkte kritisch hinterfragt und ehrlich beantwortet, kann selbst herausfinden, ob möglicherweise ein Suchtproblem vorliegt.

Sollte der Verdacht einer Glücksspiel-Sucht bestehen, ist es sinnvoll, sich umgehend an eine Suchtberatungsstelle zu wenden. So kann man größere Probleme verhindern und gerät gar nicht erst in die tiefe Suchtspirale, aus der es nur schwer ist, wieder herauszukommen. Häufig handeln Spielsüchtige aber erst, wenn sie sich bereits durch Spielschulden in den finanziellen Ruin getrieben haben. Die Sucht zu erkennen und zu akzeptieren ist, ebenso wie bei Alkoholabhängigen, sehr schwierig. Deshalb ist es besonders wichtig, dass auch Familienangehörige eine Anlaufstelle haben, bei der sie Unterstützung finden.

Angehörige von süchtigen Personen können sich ebenso an eine der vielen Suchtberatungsstellen wenden. Hier sitzen Experten, die hilfreiche Tipps geben können, wie man mit der Spielsucht des Partners/Elternteils umgehen kann und was man dabei selbst beachten sollte.

In Deutschland ist es hilfreich, sich im Falle einer Sucht bei einem engen Vertrauten an das Regierungspräsidium Darmstadt zu wenden und dort eine Spielersperre im OASIS Sperrsystem zu beantragen. Die Sperre gewährleistet, dass der Spieler zumindest innerhalb Deutschlands nicht mehr am Glücksspiel teilnehmen kann. Weder am Online-Glücksspiel Deutschlands, noch in Spielotheken und landbasierten Spielhallen.

Der Sperrantrag bedarf zwar einer Überprüfung des Spielers, wenn aber ein hinreichender Verdacht auf eine Spielsucht besteht, ist auch eine Fremdsperre kein Problem. Nach Ablauf eines Jahres wird auf Antrag hin geprüft, ob die Sperre aufgehoben werden kann. Sie endet nicht automatisch, sondern muss beantragt werden. Vor Aufhebung werden alle an der Sperrung beteiligten Personen angehört – auch diejenigen, die sie in die Wege geleitet haben. Sobald ein Antrag auf Aufhebung der Sperre vom betroffenen Spieler beim Regierungspräsidium Darmstadt eingeht, erhält derjenige, der den Sperrantrag gestellt hatte eine Benachrichtigung und kann Einspruch auf die Aufhebung einlegen.

Kontrollverlust durch Glücksspielsucht

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.