()

Das Würfelspiel Knobeln ist eines der beliebtesten, klassischen Spiele, das mit mehreren Würfeln gespielt wird. Mittlerweile gibt es neben dem Knobeln eine ganze Reihe von Würfelspielen, die gleich oder zumindest sehr ähnlich gespielt werden. Beispielsweise kennt man Knobeln inzwischen auch unter den Bezeichnungen Kniffel, Yahtzee, Yatzy oder auch Paschen. Allen ist gemein, dass man mit den Würfelaugen bestimmte ‘Figuren’ erwürfeln muss. Die Regeln sind nur geringfügig abgewandelt. Ergebnisse werden auf einem Knobel-Block (oder auch Kniffelblock, bzw. Yahtzee-Block o.ä.) notiert. Für jede abgehakte Figur erhält man Punkte, die man auf dem Spielblock einträgt. Ziel des Spieles ist, die meisten Punkte zu ergattern, um am Ende als Sieger hervorzugehen.

Spielmaterial beim Knobeln

knobeln

Für das Knobelspiel benötigt man nur wenige Utensilien. Das Spiel kann man mit zwei oder mehr Personen durchführen. Folgendes Spielmaterial wird beim Knobeln benötigt:

  • fünf Würfel mit jeweils sechs Seiten
  • Knobelbecher
  • Knobelblock oder Zettel
  • Kugelschreiber oder Bleistift

Spieldauer

Die Spieldauer beim Knobeln ist mit einer zeitspanne von 20 bis 60 Minuten angegeben. Hierbei kommt es aber zunächst darauf an, wieviele Spieler bei dem Würfelspiel teilnehmen. Mindestens zwei Spieler sollten es sein. Nach oben hin sind bei der Teilnehmerzahl keine Grenzen gesetzt. Bis zu acht Spielern, sagt man, bleibt ein Knobelspiel über 7 Runden noch in einem anmessenden zeitlichen Rahmen.

Je nachdem wieviele Runden man spielt, kann das Würfel-Knobeln zeitlich hinausgezögert oder auch abgekürzt werden. Man muss ja nicht zwangsläufig zehn Runden durchspielen. Wenn alle Teilnehmer die Regeln kennen, ist der Spielfluss eigentlich sehr zügig. Spielen Kinder mit, sollte man ihnen ausreichend Zeit zur Verfügung stellen, um die Berechnung der Punkte selbst vornehmen zu können. So dient das Knobeln zusätzlich als eine kleine mathematische Übungsaufgabe.

Aufgaben und Ziel beim Knobeln

Das Ziel beim Knobeln ist, bestimmte Knobel-Figuren zu würfeln und damit jeweils eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen. Bei jeder Spielrunde, welche pro Spieler jeweils drei Würfe mit allen fünf Würfeln beinhaltet, werden die gewürfelten Punkte auf dem Knobelblock eingetragen. Derjenige, der bei der Endabrechnung die meisten Punkte erzielen konnte, geht als Sieger hervor.

Die Punkte beim Knobeln

Knobelzettel zum Knobeln

Bei dem klassischen Würfelspiel Knobeln sind auf dem Knobel-Spielblock die Figuren, die man würfeln muss, bereits vorgegeben. Die Vorgaben unterscheiden sich wirklich nur geringfügig von denen auf einem Kniffelblock oder Yahtzee-Block. Ein Knobelblatt kann man sich auch nach der Vorlage oben selbst anfertigen, auf dem PC abspeichern und bei Bedarf ausdrucken. Hier könnt ihr online Knobeln oder kostenlose Knobelblätter downloaden.

Die zu würfelnden Figuren im Einzelnen erklärt

spielregeln beim knobeln

Jeder Spieler hat pro Spielrunde jeweils drei Würfe, um eine Figur zu bilden. Beim ersten Wurf entscheidet man sich, welches Feld man auf dem Spielblock füllen will. Nun nimmt man alle Würfel zur Seite, die bereits in das Schema passen. Alle anderen Würfel werden für den folgenden Wurf wieder in den Würfelbecher gegeben. Passt beim nächsten Wurf wieder eine Augenzahl zum Schema, um eine Figur zu vervollständigen, wird auch dieser zur Seite gelegt und ggf. ein letzter Wurf mit den übrigen Würfeln gestartet.

Man muss bei dem Würfelspiel Knobeln pro Wurf nicht zwangsläufig einen oder mehrere Würfel zur Seite legen. Es können durchaus auch drei Würfe mit allen Würfeln erfolgen. Nach dem dritten Wurf muss allerdings eines der Felder auf dem Knobelblock mit dem erwürfelten Wert befüllt werden. Ist dies nicht möglich, kann man die komplette Augenzahl dieses Wurfs als “Chance” eintragen. Das Chance-Feld ist jedoch nur einmal verfügbar. Bei jedem weiteren Fehlwurf muss ein beliebiges der Felder auf dem Knobelblock gestrichen werden.

Der obere Teil des Knobel Spielblocks

Einer bis Sechser

Einer bis Vierer Knobeln

Der obere Bereich auf einem Knobel-Block ist eigentlich relativ leicht zu erklären. Für die Einer zählen alle Würfel die nur ein Auge zeigen. Bei den Zweiern werden alle Würfel mit er entsprechenden Ziffer gezählt. Dreier sind alle Würfel mit 3 Augen und so weiter. Auf dem Knobel-Spielplan wird die Gesamtsumme aller Einsen, Zweien, Dreien, Vieren, Fünfen bzw. Sechsen eingetragen. Würfel, die eine andere Augenzahl aufweisen, werden in diesem Fall nicht in die Wertung mit einbezogen.

Sind in einer Runde alle Felder von 1-ern bis 6-ern befüllt, kann der obere Bereich des Spielblocks zusammengerechnet werden.

Der Bonus – 35 Extra-Zähler für mehr als 63 Punkte

Erzielt ein Spieler beim Knobelspiel im oberen Bereich des Knobel-Blocks mehr als 63 Punkte, darf ein Bonus von plus 35 Punkten hinzu gerechnet werden. Es macht also durchaus Sinn, so viele Augenpaare wie möglich zu sammeln.

Der untere Teil des Knobel Spielblocks

Dreier-Pasch

Dreierpasch beim Knobeln

Ein Pasch besteht immer aus drei Würfeln mit der gleichen Augenzahl. Der Dreierpasch bei einer Knobelrunde wird demnach aus drei Würfeln mit derselben Anzahl von Augen gebildet. Das können drei Einsen sein, drei Zweier, drei Dreier, drei Vierer, drei Fünfer oder auch drei Sechser sein. Im Spielblock wird immer die gesamte Augenzahl aller Würfel zusammengezählt und aufgeschrieben.

Beispiel: Wirft man für den Dreierpasch drei Würfel mit der Augenzahl 6, einen mit der Augenzahl 3 und einen mit nur einem Auge, wird laut den Knobel-Regeln im Spielplan eine Summe von 22 aufgeschrieben.

Vierer-Pasch

Knobeln Vierer Pasch

Der Viererpasch beim Knobeln bildet sich im Gegensatz zum Dreierpasch aus vier Würfeln mit der gleichen Augenzahl. Hier wird es bei der Punkte-Berechnung aber genauso gehandhabt wie auch schon beim Dreier-Pasch beschrieben. Alle Augen zählen und werden auf den Knobel-Block aufgeschrieben.

Full House

Full House beim Knobeln

Als Fullhouse beschreibt man beim Knobeln die Figur aus drei Würfeln mit gleicher Augenzahl + zwei Würfeln mit gleicher Augenzahl. Beispielsweise also drei Dreien und zwei Vieren oder drei Sechsen und zwei Einsen.

Egal welche Würfelkombination man zusammensetzt, beim Knobeln erhält man für ein Full House immer 25 Punkte, die auf dem Block eingetragen werden.

Kleine Straße

Knobelspiel kleine straße

Die Kleine Straße ist beim Knobeln eine Würfelkombination mit vier Würfeln in aufsteigender Augen-Reihenfolge. Also Würfel mit der Augenzahl 1, 2, 3 und 4, 2 bis 5 oder 3 bis 6 Augen. Für die Kombination erhält man laut Knobel-Spielregeln 30 Punkte, die im Spielplan eingetragen werden dürfen.

Große Straße

Knobeln große Straße

Bei der großen Straße ist es wie bei der kleinen Straße erforderlich, eine aufsteigende Kombination zu erwürfeln. Somit braucht man Würfel mit einer Augenanzahl von 1 bis 5 oder 2 bis 6. Man muss also alle fünf Würfel in das Würfelbild mit einbeziehen. Für eine Große Straße werden im Knobel-Plan 40 Punkte eingetragen.

Fünf Gleiche oder Knobel

Knobeln Fünf Gleiche

Was beim Kniffelspiel der Kniffel und beim Yahtzeespiel der Yahtzee, nennt sich beim Knobeln ganz einfach Fünf Gleiche oder auch Knobel. Der Name des Würfelbilds verrät schon, was bei dieser Figur vom Spieler erwartet wird. Ihr müsst nämlich mit drei Würfen insgesamt fünf Würfel mit gleicher Augenzahl werfen. Da diese Knobel-Kombination recht selten ist, erhält man für dieses Bild auch die höchste Punktzahl, nämlich satte 50 Punkte. Diese dürft ihr im passenden Feld auf dem Knobel-Blatt eintragen, wenn ihr das Glück habt, fünf gleiche Würfel zu erzielen.

Chance

Manchmal kommt es vor, dass man nicht das Glück hat, eine gewürfelte Kombination im Spielplan eintragen zu können. Gegen Ende einer Spielrunde sind in der Regel viele Felder bereits gefüllt. Doppelt darf man sie leider nicht beschreiben und bereits beschriebene Felder dürfen auch nicht durch höhere Punktzahlen ausgetauscht werden. Man erhält aber eine Chance, bei der man einen Fehlwurf eintragen kann. Gezählt wird die Summe aller Augen, welche die fünf Würfel aufweisen. Mit dieser wird das Chance-Feld befüllt.

Wurde die Chance bereits genutzt, bleibt nichts weiter übrig, als eines der noch nicht genutzten Felder wegzustreichen. In gestrichenen Feldern sind danach keine Punkte mehr möglich.

Punkte zählen beim Knobelspiel

knobeln

Die Punkte werden für jeden teilnehmenden Spieler einzeln ausgewertet. Zunächst wird die Summe der oberen Felder ermittelt. Liegt die Punktzahl aus den Einsern bis Sechsern höher als 63, erhält der Spieler 35 Bonuspunkte zusätzlich für den oberen Teil. Ist die Punktzahl niedriger als 63, gibt es keinen Bonus.

Die Gesamtpunktzahl aus dem ersten Teil plus ggf. dem Bonus trägt man in das Feld Teil 1 Gesamt ein.

Nun wird die Punktzahl des unteren Teils, also Teil 2, ermittelt. Das Feld Teil 2 Gesamt wird mit der Gesamtpunktzahl aus dem unteren Knobelblock inklusive der Chance-Punkte befüllt.

Für die Endsumme müssen anschließend nur noch die Gesamtpunkte aus Teil 1 und Teil 2 addiert werden.

Der Spieler, welcher die höchste Gesamtpunktzahl erzielen konnte, ist Rundensieger.

Gesamtsieger ermitteln

Je nachdem wieviele Knobel-Runden man spielt, kann man es bei den einzelnen Rundensiegen belassen oder nach mehreren Spielrunden einen Gesamtsieger ermitteln. Hierzu müssen letzten Endes bei jedem einzelnen Spieler nur noch die Endsumme-Felder zusammenaddiert werden.

Knobeln – Die Spielregeln im Überblick

Im Gegensatz zu vielen Brettspielen sind Würfelspiele wie das Knobeln meist schneller zu spielen und begeistern Groß und Klein gleichermaßen. Hier möchten wir euch noch einen kleinen Überblick über die Spielanleitung beim Knobeln geben, die auch von jungen Spielern leicht verstanden wird.

Das Würfelspiel Knobeln wird mit zwei oder mehr Spielern gespielt. Man benötigt fünf Würfel, einen Knobelbecher bzw. Würfelbecher, einen Knobel-Block oder pro Mitspieler ein Blatt Papier und einen Stift für jeden der Teilnehmer.

Zunächst würfelt man der Startspieler aus. Der Teilnehmer mit den höchsten Würfelaugen darf die erste Spielrunde beginnen. Jeder Spieler hat 3 Würfe, um ein Muster zu erwürfeln. Nach jedem der ersten beiden Würfe dürfen einer oder mehrere Würfel auf die Seite gelegt und es kann weitergewürfelt werden. Nach dem dritten Wurf wird die jeweilige Punktzahl der Figur auf dem Knobel-Block in der passenden Zeile notiert.

Anschließend ist der nächste in der Runde an der Reihe. Es wird immer im Uhrzeigersinn gespielt. Kann ein Spieler keine Eintragung auf seinem Knobelblatt machen, muss er eines der unbefüllten Felder streichen. Nach drei Mal Würfeln muss zwingend eine Eintragung oder Streichung erfolgen.

Eine Spielrunde endet, wenn alle Spieler ihre Felder der jeweiligen Runde auf dem Knobelzettel gefüllt bzw. gestrichen haben. Nun wird die Punktzahl eines jeden Teilnehmers für diese Runde ausgerechnet. Wie das funktioniert, haben wir weiter oben bereits genauer erläutert.

Knobel Spielanleitung als Video

Andere Spielvariante beim Knobeln mit Würfeln

Kroatisches Knobeln

Bei der kroatischen Knobel-Variante entfällt das Feld mit der Chance. Als Ersatz kommen im unteren Teil zwei Felder hinzu.

  • Maximum: Alle Augen der fünf Würfel zählen und die Summe sollte möglichst hoch sein
  • Minimum: Alle Augen der fünf Würfel zählen und die Summe sollte möglichst niedrig sein

Die Berechnung der Punkte erfolgt dann folgendermaßen:

Vom Maximum wird das Minimum subtrahiert (Feld Maximum minus Feld Minimum) und mit der Summe der Einser multipliziert. Im Einerfeld (nur Einer zählen) sollte also eine möglichst hohe Punktzahl, im besten Fall eine 5, stehen. Bei dieser Knobel Variante ist es also sinnvoll, das Einserfeld nicht einfach für einen schlechten Wurf zu verwenden, wie es bei der Standard Knobel-Variante gerne gemacht wird.

Ähnliche Spiele wie Knobeln

Aus dem Würfelspiel Knobeln entstanden im Laufe der Zeit viele ähnliche Spiele mit Würfeln. Manche davon haben ein identisches Regelwerk, andere unterscheiden sich in den Spielregeln geringfügig von den Knobelregeln. Beknnt sind folgende dem Knobeln ähnliche Spiele:

  • Schocken (im Rheinischen und Westfälischen)
  • Mörkeln (Niedersachsen)
  • Meiern (Region Aachen)
  • Jule (Hessen, Rheinhessen)
  • Maxen (Schleswig Holstein und Hamburg)

Teilweise werden diese Würfelspielarten mit einer anderen Würfelanzahl durchgeführt.

Andere Bedeutungen für den Begriff Knobeln

Der Begriff Knobeln hat neben der Bezeichnung für das oben erklärte Würfelspiel auch noch andere Bedeutungen. Manchmal wird das Wort knobeln benutzt, wenn man eine schwierige Aufgabe zu lösen hat. Der Satz “Ich bin noch am Knobeln” hat in diesem Fall die Bedeutung, dass man noch am Ausprobieren ist und noch keine Lösung für ein bestimmtes Problem gefunden hat. Auch Geduldsspiele, Denksportaufgaben oder schwierigere Rätsel werden gerne einmal als Knobelspiele bezeichnet.

Selbst das Fingerspiel “Schere, Stein, Papier” lässt sich mit dem Begriff “Knobeln” in Verbindung bringt. Bei diesem Spiel ‘knobelt’ man um einen Gewinner. Diese Form des Knobelspiels wird gerne genutzt, wenn man einen von mehreren Personen auswählen muss, der eine Aufgabe erfüllen soll. Als Trinkspiel wird derjenige ausgeknobelt, der die nächste Runde zahlen muss. In der Familie knobelt man vielleicht um denjenigen, der den Müll rausbringen soll.

Geschichte des Knobelns

Im Jahr 1881 wurde das erste Patent für Knobelspiele eingetragen. Das erste Knobelspiel war 1956 als Yahtzee, welches auch heute noch im Handel zu finden ist, im Spielwarenhandel erhältlich. Heute ist Knobeln allerdings vielen eher als das Familienspiel mit Würfeln namens Kniffel geläufig, welches von der Schmidt Spiele GmbH vertrieben wird, wo man auch die benötigten Kniffelblöcke erhält.

Der Begriff Knobeln wird aber auch mit kniffligen Spielen in Verbindung gebracht. Im Internet findet man zahlreiche Knobelspiele, die mit dem Würfelspiel Knobeln nicht allzu viel gemein haben. Manchmal sind es Holzwürfel die man auseinanderknobeln muss, oder Metall-Knobelspiele aus ineinander gewundenen Metallstangen zum Entwirren. Heute wird so manches Geschicklichkeitsspiel oder Braingame als Knobelei oder Knobelspiel bezeichnet. Wer beispielsweise im Online Handel nach einem Würfelset zum Knobeln sucht, sollte besser die Suchbegriffe Kniffel, Yahtzee oder Yatzy benutzen.

Knobeln als Trinkspiel

Eine witzige Idee ist auch, Knobeln als Trinkspiel mit Würfeln durchzuführen. Das Knobel-Trinkspiel eignet sich insbesondere für Parties und man benötigt neben der Getränkeauswahl, die aus sechs unterschiedlichen Drinks verschiedener Härtegrade bestehen sollte, und ausreichend Gläser. Ansonsten wird nur noch ein Würfel benötigt. Im besten Fall hat man eines oder zwei nichtalkoholische Getränke mit in der Auswahl.

So spielt man das Trinkspiel Knobeln

Sechs Gläser werden mit den Ziffern 1 bis 6 durchnummeriert und unterschiedlich mit Getränken befüllt. Die Getränkeauswahl spielt eine untergeordnete Rolle, besser ist es allerdings wenn man zwei der Gläser mit Wasser, Limo oder Cola füllt. Ansonsten kann einem der viele, zudem kreuz und quer gemischte Alkohol sehr schnell in den Kopf steigen und die Party frühzeitig beenden.

Die Teilnehmer setzen sich im Kreis um einen Tisch. Der oder die Jüngste beginnt mit dem Würfeln. Je nachdem wieviele Augen der Würfel zeigt, muss aus dem zugehörigen Glas ein großer Schluck genommen werden. Danach wandert der Würfel an den linken Nachbarn, der nun auch seinen Knobel-Wurf machen muss. Ist ein Glas geleert, kann man es entweder erneut auffüllen oder man darf mit Trinken aussetzen, falls der geworfene Würfel die zugehörige Augenzahl zeigt.

Die Erfahrung zeigt, dass die nichtalkoholischen Drinks beim Getränke-Knobeln sehr gerne angenommen werden und die Schlucke dementsprechend größer ausfallen. Deshalb sollte man, bevor man dieses Trinkspiel spielt, vielleicht die Mineralwasser- und Softdrink-Vorräte noch einmal auffüllen.

FAQ zum Würfelspiel Knobeln

Wieviele und welche Würfel werden fürs Knobeln benötigt?

Beim Knobeln braucht man 5 Würfel mit jeweils sechs Seiten. Jeder Würfel sollte die Augenzahlen 1 bis 6 aufweisen.

Ab welchem Alter ist das Würfelspiel Knobeln geeignet?

Da Knobeln durchaus zu den Strategiespielen gezählt werden kann und auch Kenntnisse der Grundrechenarten benötigt werden, eignet sich das Würfelspiel für Kinder ab etwa 8 Jahren.

Kann man auch Online Knobeln?

Inzwischen gibt es zahlreiche Webseiten im Internet, bei welchen man kostenlos oder auch gegen eine kleine Gebühr Knobeln kann. Gespielt wird in diesem Fall entweder gegen einen Computer oder auch gegen andere Personen, die das Portal nutzen. Mit den beiden Suchbegriffen online Knobeln findet man einige Anbieter, die virtuelles Knobelspiel anbieten.

Was für ein Spiel ist Knobeln?

Knobeln gehört in die Kategorie der Würfelspiele. Zudem lässt es sich aber auch als Gesellschaftsspiel und/oder Strategiespiel zuordnen.

Welche Würfel-Kombinationen gibt es beim Knobeln?

Im oberen Knobel-Blatt finder man die Kombinationen ‘Nur Einer, -Zweier, -Dreier, -Vierer, -Fünfer bzw. -Sechser zählen”. Der untere Bereich umfasst Dreier-Pasch, Vierer-Pasch, Full House, Kleine Straße, Große Straße und Knobel (auch als Fünf Gleiche bezeichnet). Zusätzlich gibt es noch die Chance, bei der jegliche Würfel-Kombination aufgeschrieben werden kann.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Read More
20. Juni 2022
0
9. Juni 2022
0
30. Mai 2022
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.